Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips Lumea.

Fragen und Antworten.

Anwendungsbereiche

(Alle Fragen dazu, was es bei einer Behandlung mit lichtbasierter Enthaarungstechnologie zu beachten gibt.)

  1. Ist IPL-Technologie (lichtbasierte Haarentfernung) für alle Haut- und Haartypen geeignet?
  2. Für welche Körperbereiche kann ich das Philips Lumea IPL-Haarentfernungssystem anwenden?
  3. Kann das Philips Lumea IPL-Haarentfernungssystem auch zur Entfernung von Gesichtsbehaarung benutzt werden?
  4. Wann ist eine lichtbasierte Haarentfernung mit IPL-Technologie nicht geeignet?
  5. Können Männer das Philips Lumea IPL-Haarentfernungssystem verwenden?
  6. Kann ich Philips Lumea gemeinsam mit Freunden und meiner Familie nutzen?

Behandlung

(Alle Fragen zu den Behandlungsschritten mit Lumea)

  1. Warum muss ich mich vor den ersten 4-5 Behandlungen rasieren?
  2. Kann ich Haare durch Epilieren oder Wachsen entfernen, bevor ich Philips Lumea anwende?
  3. Wie wähle ich die richtige Lichtintensität für mich aus?
  4. Muss ich das Gerät weiterhin alle zwei Wochen verwenden, wenn die Haare bereits vollständig entfernt wurden?
  5. Was passiert, wenn ich Philips Lumea häufiger verwende? Erreiche ich dadurch bessere bzw. schnellere Ergebnisse?
  6. Ist die Behandlung schmerzhaft?

Wirkung/Wirkungsweise

(Alles rund um die Wirkungsweise von IPL-Technologie und zu erwartende Ergebnisse.)

  1. Wie funktioniert die lichtbasierte Haarentfernung mit Philips Lumea?
  2. Kann ich erwarten, dass die lichtbasierte Haarentfernung dauerhaft ist?

Sicherheit

(Alle Fragen zum Thema Sicherheit bei lichtbasierter Enthaarung mit Lumea.)

  1. Ist das Gerät sicher für mich?
  2. Ist der Langzeitgebrauch schädlich für meine Haut?
  3. Muss ich während der Behandlung eine Schutzbrille tragen?

Gerät

(Technische Fragen zum Gerät und zu lichtbasierter Haarentfernung.)

  1. Was ist der Unterschied zwischen Intense Pulsed Light (IPL)- und Laserbehandlungen?
  2. Wie lange hält der Akku?

Rückversand/Kauf

(Alle Infos dazu, wie Du Dein Philips Lumea Testgerät behalten kannst oder an trnd zurückschickst.)

  1. Was muss ich machen, wenn ich mein Lumea Testgerät behalten möchte?
  2. Was passiert mit den Lumeas, die zurückgeschickt werden?
  3. Wie schicke ich am Ende mein Testgerät kostenfrei an trnd zurück?
  4. Bis wann kann ich mich entscheiden, ob ich das Gerät vergünstigt erwerben oder zurückschicken möchte und wie teile ich trnd meine Entscheidung mit?

Anwendungsbereiche

Ist IPL-Technologie (lichtbasierte Haarentfernung) für alle Haut- und Haartypen geeignet?
Lichtbasierte Haarentfernung funktioniert bei den meisten Frauen – vorausgesetzt, die Körperhaare sind dunkel genug, um die vom Gerät erzeugten Lichtimpulse ausreichend zu absorbieren: also gut geeignet für dunkelblonde bis schwarze Körperhaare. (Bei hellblonden, roten, weißen/grauen Haaren funktioniert IPL nicht).
Auch die Hautfarbe spielt für die Anwendung von IPL-Technologie eine Rolle: Die Hautfarbe darf nicht zu dunkel bzw. schwarz sein (sehr dunkle/schwarze Haut kann durch die Lichtimpulse des Geräts zu stark erhitzt werden, es kann dann zu Verbrennungen, Blasen oder Verfärbungen kommen). Gut geeignet ist IPL-Technik also für weiße, beige, hellbraune, mittelbraune und dunkelbraune Haut.
Um zu gewährleisten, dass die verschiedenen (geeigneten) Hauttöne und Haarfarben einer sanften, aber effektiven Behandlung unterzogen werden können, bietet Philips Lumea fünf individuell regulierbare Lichtintensitätsstufen von 1 bis 5.

Finde einfach mit Hilfe dieser Tabelle heraus, ob Philips Lumea für Deinen Haut-und Haartyp geeignet ist.

Für welche Körperbereiche kann ich das Philips Lumea IPL-Haarentfernungssystem anwenden?
Philips Lumea wurde für die Verwenung unterhalb des Halsbereichs konzipiert. Du kannst es also für die Enthaarung Deiner Beine, Arme, Achseln, Bikinizone und für den gesamten Intimbereich nutzen.

Kann das Philips Lumea IPL-Haarentfernungssystem auch zur Entfernung von Gesichtsbehaarung benutzt werden?
Nein, für die Entfernung von Gesichtshaar ist Lumea nicht geeignet.

Wann ist eine lichtbasierte Haarentfernung mit IPL-Technologie nicht geeignet?
Lichtbasierte Haarentferung ist ungeeignet:

    - bei hellblondem, grauen/weißem oder rotem Haar
    - bei sehr dunkler Haut
    - im Gesicht
    - für Kinder unter 14 Jahren
    - im Bereich von Muttermalen, Sommersprossen, großen Venen, Narben
    - im Bereich der Brustwarzen
    - im Bereich von Tätowierungen, Piercings
    - im Bereich von Herzschrittmachern oder (Brust)Implantaten (z.B. auch schwangerschaftsverhütendes Implantat Implanon)
    - in der Schwangerschaft
    - in der Stillzeit
    - innerhalb von 48h nach dem Sonnen

IPL-Technologie sollte selbstverständlich auch nicht bei folgenden Beschwerden bzw. Krankheiten benutzt werden: Hautverletzungen, Blutergüsse, Hautkrebs, Gefäßkrankheiten (z.B. Krampfadern), Diabetes, immunsupressive Störungen oder Hautallergien auf Licht; außerdem bei Einnahme von blutverdünnenden oder immunsupressiven Medikamenten oder Schmerzmitteln, die die Haut weniger schmerzempfindlich machen. Bei Medikamenten, die zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit führen, sollte vor der Anwendung lichtbasierter Haarentfernung der Arzt befragt werden.

Können Männer das Philips Lumea IPL-Haarentfernungssystem verwenden?
Nein, Philips Lumea wurde eigens für Frauen getestet und entwickelt. Zwar wäre es für Männer medizinisch unbedenklich Philips Lumea zu benutzen, es kann aber aufgrund der großen Unterschiede in der Haar- und Hautbeschaffenheit von Männern und Frauen zu erheblichen Effizienzschwankungen des Gerätes führen. Da Philips sehr hohe Ansprüche an die Effizienz seiner Produkte und die Qualität der Behandlung mit Philips Lumea hat, wird von der Nutzung von Philips Lumea durch Männer abgeraten.

Kann ich Philips Lumea gemeinsam mit Freunden und meiner Familie nutzen?
Philips rät davon ab, das Gerät gemeinsam mit jemand anderem zu verwenden und empfiehlt, es nur für den persönlichen Bedarf einzusetzen. Der Philips Lumea ist nur für den Einzelgebrauch konzipiert. Die Benutzung durch mehr als eine Person kann u.U. die Lebensdauer des Geräts beeinträchtigen. Auch aus hygienischen Gründen sollte man das Gerät nicht gemeinsam mit anderen Personen benutzen.

Behandlung

Warum muss ich mich vor den ersten 4-5 Behandlungen rasieren?
IPL-Technologie wirkt nur auf Haare in der Wachstumsphase. Da es bei Haaren drei Entwicklungsphasen gibt, dauert es also anfangs eine Weile, bis sich alle Haare durch die IPL-Behandlung in der Ruhephase befinden (nach ca. 4-5 Behandlungen). Solange die Haare noch sichtbar nachwachsen müssen sie vor jeder Behandlung rasiert werden. Denn:

- Überstehende Haare absorbieren sonst bereits oberhalb der Haut die Wärme des Lumea und die Wärme kann nicht genügend bis zur Haarwurzel weitergeleitet werden. D.h. die Wärmewirkung kommt sonst nicht genügend in der Haarwurzel an, um die Haarwurzel in die “Schlafphase” zu versetzen.
- Ein nicht wegrasiertes Haar kann durch die Wärme-Absorption evtl. so stark erhitzt werden, dass es zu leichtem Brandgeruch oder Hautreizungen kommen kann.
- Rückstände von verbranntem Haar und die daraus resultierende Verschmutzung auf dem Glas können u. U. die Lebensdauer des Philips Lumea beeinträchtigen.

Ca. ab der 4.-5. Behandlung befinden sich alle Haare in der Ruhephase und für die weiteren regelmäßigen Behandlungen muss vorher nicht mehr rasiert werden.

Kann ich Haare durch Epilieren oder Wachsen entfernen, bevor ich Philips Lumea anwende?
Nein, die Haarentfernung, sei es durch Epiliergerät oder Wachs, entfernt das Haar mit seiner Wurzel und verhindert somit eine erfolgreiche Lichtbehandlung der Haarwurzeln und der Haare. Wenn Du erst kürzlich eine Enthaarungsmethode verwendet hast, bei der die Haare mit ihrer Wurzel entfernt wurden (z. B. Epilieren, Wachsbehandlung etc.), wird empfohlen, etwas abzuwarten, bis Dein Haar deutlich nachgewachsen ist, bevor Du den Philips Lumea benutzt.

Wie wähle ich die richtige Lichtintensität für mich aus?
Die für Deinen Haut- und Haartyp empfohlene Lichtintensität aus der Bedienungsanleitung muss unbedingt eingehalten werden. Zur Vermeidung von unangenehmen Hautreaktionen solltest Du Dir zunächst die Tabelle zum Haut- und Haartyp ansehen. Beginne mit der niedrigsten Intensität. Ist die Behandlung angenehm, kannst Du die Intensität langsam erhöhen. Wenn die Behandlung schmerzhaft wird, verringere die Intensität. Die Behandlung sollte niemals unangenehm oder schmerzhaft sein.

Muss ich das Gerät weiterhin alle zwei Wochen verwenden, wenn die Haare bereits vollständig entfernt wurden?
Ja, für die Bikinizone und Achselhöhle ist ein Zeitraum von zwei Wochen ratsam. Das Behandlungsintervall für die Beine beträgt vier Wochen, da die Haare hier langsamer wachsen. Wenn Du den Behandlungszyklus unterbrichst, wird die Haarwurzel reaktiviert und ein neues Haar wächst nach. Wenn Du Dich alle zwei Wochen (bzw. an den Beinen alle vier Wochen) behandelst, stellst Du sicher, dass die Haarwurzel in der Ruhephase verweilt und das Haarwachstum verhindert wird.

Was passiert, wenn ich Philips Lumea häufiger verwende? Erreiche ich dadurch bessere bzw. schnellere Ergebnisse?
Nein, eine häufigere Benutzung des Philips Lumea als von Philips empfohlen wird den Vorgang der Haarentfernung nicht beschleunigen. Ein Intervall von zwei Wochen hat sich bewährt, weil hierdurch die besten Ergebnisse für reduzierten Haarwuchs erzielt werden – dies hängt mit dem Haarwuchsprozess zusammen, der in drei Phasen unterteilt ist. Bessere Ergebnisse sind nicht zu erwarten, wenn Du die Behandlungshäufigkeit erhöhst oder herabsetzt. Wenn Du den Philips Lumea häufiger als empfohlen anwendest, gehst Du das Risiko von Hautreaktionen wie z. B. Rötungen und/oder Verfärbungen ein.

Ist die Behandlung schmerzhaft?
In klinischen Studien hat keine der Frauen die Behandlung als schmerzhaft empfunden, allerdings müssen die korrekten Einstellungen entsprechend dem Hautton und der Haarfarbe verwendet und die Anleitungen befolgt werden. Einige Frauen haben zwar Gefühle wie ein „Wärmegefühl“, „Prickeln“ oder „Jucken“ beschrieben, diese verschwanden jedoch in den meisten Fällen innerhalb von wenigen Minuten bis zu einer Stunde später. Damit Du Dich mit dem Gerät vertraut machen kannst, solltest Du es zunächst an den Hüften ausprobieren. Beginne mit der geringsten empfohlenen Intensität. Erhöhe die Intensität dann schrittweise, so dass Du herausfinden kannst, welche Intensität für Dich am besten geeignet ist.

Wirksamkeit

Wie funktioniert die lichtbasierte Haarentfernung mit Philips Lumea?
Philips Lumea arbeitet mit einer lichtbasierten Technologie namens “Intense Pulsed Light” (IPL), die in der Kosmetikbranche bereits seit vielen Jahren zur professionellen Haarentfernung verwendet wird. Philips Lumea hat diese beliebte Technik nun für den Einsatz zu Hause angepasst:
Die sanften, effektiven Lichtimpulse des Philips Lumea erzeugen Wärme in der Haarwurzel und versetzen das Haar hierdurch in seine natürliche Ruhephase (”Schlafphase”). Das Haar fällt ganz natürlich von selbst aus und ein Nachwachsen wird gehemmt.
Die Anwendung erfolgt anfangs 2-wöchentlich bis sich alle Haare aufgrund der unterschiedlichen Wachstumszyklen in der Ruhephase befinden. Nach den ersten 4-5 Behandlungen (also nach ca. 8 Wochen) sieht man optimale Ergebnisse: Es wachsen keine Härchen mehr nach und eine weitere regelmäßige Anwendung (alle 2-4 Wochen) sorgt für langfristig glatte Haut – solange Lumea angewandt wird verweilt der Haarwuchs in der Ruhephase und ein Nachwachsen wird gehemmt.

Kann ich erwarten, dass die lichtbasierte Haarentfernung dauerhaft ist?
Weder die professionelle noch die lichtbasierte Behandlung zur Haarentfernung zu Hause sind garantiert dauerhaft. Da das Haarwachstum in einem Zyklus verläuft, werden die lichtbasierten Behandlungen normalerweise in mehreren Sitzungen durchgeführt. Haare, die sich während der vorherigen Behandlung vielleicht noch in der Ruhephase befanden, sind jetzt vielleicht in der Wachstumsphase. Sowohl bei den professionellen als auch bei den Behandlungen zu Hause sind die Haare gewöhnlich nach einiger Zeit wieder zu sehen, typischerweise jedoch in geringerer Anzahl und feiner. Es wird daher oft empfohlen, für ein dauerhaftes Ergebnis die Sitzungen ein oder zweimal pro Jahr zu wiederholen. Philips Lumea arbeitet mit einer geringeren Intensität als professionelle Behandlungen, wenn Du ihn jedoch öfters benutzt, kannst Du damit unschlagbare Ergebnisse zu Hause erzielen.

Sicherheit

Ist das Gerät sicher für mich?
Die Sicherheit steht bei Philips an erster Stelle. Philips Lumea wurde zusammen mit führenden Dermatologen entwickelt und erfüllt alle Sicherheitsbestimmungen, die für Geräte für den Heimgebrauch gelten. Ein zusätzliches Sicherheitssystem sorgt dafür, dass ein Blitz nur ausgelöst wird, wenn das Anwendungsfenster vollständigen Kontakt zur Haut hat. Genau wie bei jedem anderen Hautpflegeprodukt können Nebenwirkungen auftreten; diese sind jedoch unwahrscheinlich, wenn Philips Lumea gemäß der Bedienungsanleitung verwendet wird.

Ist der Langzeitgebrauch schädlich für meine Haut?
In den 15 Jahren, in denen die IPL-Behandlung bereits angewendet wird, wurden keine ernsthaften Nebenwirkungen oder Hautschäden bekannt, die auf eine langfristige Anwendung zurückzuführen sind. Um ganz sicher zu gehen, solltest Du das Gerät unbedingt gemäß der Bedienungsanleitung nutzen.

Muss ich während der Behandlung eine Schutzbrille tragen?
Nein, im Gegensatz zu einigen anderen IPL-Geräten oder einer professionellen Laserbehandlung im Schönheitssalon muss bei der Behandlung mit Philips Lumea keine Schutzbrille getragen werden. Das Licht ist während der Anwendung nur leicht zu sehen, wenn es von der Haut reflektiert wird. Das Sicherheitssystem des Philips Lumea verhindert außerdem ein Auslösen des Lichtimpulses, wenn das Gerät nicht vollständig auf der Haut aufliegt.

Gerät

Was ist der Unterschied zwischen Intense Pulsed Light (IPL)- und Laserbehandlungen?
IPL sendet Licht auf allen sichtbaren Wellenlängen aus (wie ein Fotoblitz), während der Laser einen einzigen Lichtstrahl mit einer ganz spezifischen Wellenlänge aussendet (wie ein Laserpointer). IPL kann im Hinblick auf die Anwendungen, für die es im professionellen Markt eingesetzt werden kann, vielseitiger benutzt werden. Philips Lumea ist ein Beispiel für eine IPL-Haarentfernungsbehandlung.

Wie lange hält der Akku?
Der Akku hält für etwa 150 Lichtimpulse in der höchsten Einstellung (Stufe 5), bevor er wieder aufgeladen werden muss. Diese Zeit reicht, um beide Achselhöhlen und die Bikinizone in einer einzigen Sitzung zu behandeln. Alternativ reicht die Zeit für ein Bein. In der niedrigsten Einstellung hält der Akku für bis zu 465 Blitze.

Rückversand/Kauf

Was muss ich machen, wenn ich mein Lumea Testgerät behalten möchte?
Wenn Du Dein Philips Lumea Testgerät behalten möchtest, gibst Du uns in den letzten Projektwochen über den meintrnd-Bereich Bescheid. Dort wird es eine entsprechende Auswahlmöglichkeit für Kauf bzw. Rückversand geben. Sobald diese Auswahlfunktion verfügbar ist, wirst Du per E-Mail informiert. Bis zum Ende des Projekts (03.12.2010 Update: 07.01.2011) kannst Du Dich dann über die Auswahlfunktion beliebig oft umentscheiden, Deine Entscheidung zum Zeitpunkt des Projektendes gilt. Wenn Du Dich für den Kauf entschieden hast, erhältst Du von Philips nach Projektende eine Rechnung über 199,- Euro (bzw. 265,67 CHF). Diesen Betrag überweist Du dann bitte auf das von Philips angegebene Konto. Deine Rechnung gilt gleichzeitig als Beleg für Deine Garantie-Ansprüche (Du erhältst die gleiche Garantiezeit wie bei einem Kauf im Laden).

Was passiert mit den Lumeas, die zurückgeschickt werden?
Die zurückgeschickten Testgeräte kommen in ein sogenanntes “Refurbish-Programm”. Hier werden die Geräte hygienisch gereinigt und wieder aufbereitet. So können sie z.B. für interne Zwecke bei Philips oder als Testgeräte in der Produktentwicklung verwendet werden.

Wie schicke ich am Ende mein Testgerät kostenfrei an trnd zurück?
Das geht ganz leicht. :-)

Wenn Du in Österreich wohnst, folge einfach diesen Hinweisen:
1. Packe bitte alle Bestandteile Deines Lumea Testgeräts in den Philips Originalkarton. Nutze als Versandkarton den trnd-Karton von Deinem Startpaket.
2. Wichtig: Belasse bitte unbedingt das ursprüngliche Adressetikett (mit Deiner Adresse) auf dem trnd-Versandkarton. Dies garantiert, dass der Versand für Dich kostenfrei ist und das Paket wieder gut bei uns ankommt. Es ist kein zusätzliches Etikett nötig. Nimm einfach den Startpaketkarton, so wie er ist.
3. Bei der Post gibst Du das Paket “unfrei als Rücksendung an den Absender” ab. Das sagst Du bei der Abgabe einfach mit dazu. Wichtig: Lass Dir unbedingt einen Beleg für den Versand geben.

Wenn Du in Deutschland oder der Schweiz wohnst, funktioniert der Rückversand für Dich wie folgt:
1. Packe bitte alle Bestandteile Deines Lumea Testgeräts in den Philips Originalkarton. Nutze als Versandkarton am besten gleich den trnd-Versandkarton. Entferne dazu bitte alle alten Adressaufkleber.
2. In Deinem Startpaket hast Du einen bereits frankierten und adressierten Rücksendeaufkleber erhalten. Diesen klebst Du einfach auf das Paket. Dadurch ist der Versand für Dich kostenfrei und das Paket kommt wieder gut bei uns an.
3. Jetzt gut zukleben und ab damit zur Post. Wichtig: Lass Dir unbedingt einen Beleg als Bestätigung für den Versand geben.

Deine Rücksendung sollte in jedem Fall bis zum 14.01.2011 wieder bei trnd eintreffen (Datum des Poststempels).

Bis wann kann ich mich entscheiden, ob ich das Gerät vergünstigt erwerben oder zurückschicken möchte und wie teile ich trnd meine Entscheidung mit?
In den letzten Projektwochen kannst Du uns Deine Entscheidung in Deinem meintrnd-Bereich über die speziell eingerichtete Funktion mitteilen. Du erhältst eine E-Mail, wenn es soweit ist. Bis zum Projektende (03.12.2010) Update: 07.01.2011 kannst Du Dich beliebig oft umentscheiden. Deine Einstellung wird am 07.01.2011 um 24 Uhr verbindlich.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen