Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips Lumea.

Philips Lumea, Theorieteil

02.09.10 - 12:11 Uhr

von: ati

Theorieteil: Von der Zuckerpaste zum lichtbasierten Profi-Gerät für zu Hause.

Gestern haben wir unser Körperhaar kennen gelernt – aber wie kriegen wir die kleinen “Biester” nun weg? Hier ein kleiner thematischer Einstieg, der uns von klebriger Paste bis zur Profi-Technik für den Heimgebrauch führt.
Methoden zur Haarentfernung gibt es etliche: Bereits vor über 3.000 Jahren wurde im Orient z.B. mit Halawa, einer Enthaarungspaste auf Zuckerbasis, unerwünschtes Körperhaar entfernt. Weitere gängige Methoden wie Rasieren, Epilieren, Enthaarungscreme oder Wachsen bereichern inzwischen die Palette, um dem unerwünschten Wuchs zu Leibe zu rücken.

Doch trotz dieser verschiedenen Möglichkeiten sind die Nebeneffekte herkömmlicher Enthaarungsmethoden oft sehr unangenehm und für manche Frauen unter uns ein richtiges Problem: Rasierpickelchen, entzündete oder gerötete Haut, Schmerzen beim Epilieren oder Wachsen, schnell nachwachsende Stoppeln, eingewachsene Härchen… man nimmt so einiges in Kauf beim Entfernen unerwünschter Härchen – und oft ist das Ergebnis dann auch noch weit entfernt von wirklich glatter, haarfreier Haut.

@all: Welche Problemchen herkömmlicher Methoden (Rasieren, Wachsen, Epilieren etc.) findet Ihr bisher am unangenehmsten?

Eine Alternative bieten laser- bzw. lichtbasierte Haarentfernungsmethoden – die gab’s bisher aber nur sehr kostspielig in professionellen Schönheits-
salons. Weil Philips um die Probleme bzw. Wünsche bei der Haarentfernung weiß, haben sich die Produktentwickler daran gemacht, hier eine Lösung für den Hausgebrauch zu finden: Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

01.09.10 - 09:29 Uhr

von: ati

Theorieteil: Wissenswerte Fakten rund um unser Körperhaar.

Als ersten Schritt in unserem Theorieteil wollen wir einen Blick auf das werfen, worum sich in diesem Projekt eigentlich alles dreht: Auf unser Körperhaar. Um die kleinen Härchen effektiv zu entfernen und die Funktionsweise der IPL-Technologie zu verstehen, lohnt es sich den Wachstumszyklus und die Eigenheiten unseres Körperhaars kennen zu lernen. Damit wir auch ordentlich untereinander fachsimpeln können, gibt’s natürlich auch die lateinischen Fachbegriffe dazu. ;-)

Der Wachstumszyklus des Körperhaars

Wachstumsphase (Anagenphase)
Das Haar wird von der Wurzel genährt und wächst in die Länge – bis zu 90% des Körperhaars befinden sich gleichzeitig in dieser Phase. Jetzt enthält das Haar die höchste Konzentration an Melanin. Melanin ist ein Pigment, das für die Färbung von Haut und Haar verantwortlich. Je mehr Melanin die Wurzel enthält, desto dunkler ist das Haar. Nur Haare in dieser aktiven Wachstumsphase können durch die Anwendung lichtbasierter Methoden (IPL-Technologie) entfernt werden, denn die Melaninkonzentration ist ein entscheidender Faktor für die Wirksamkeit lichtbasierter Haarentfernungsmethoden.
Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen