Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips Lumea.

Philips Lumea, Theorieteil

17.09.10 - 12:00 Uhr

von: ati

Theorieteil: Endspurt für den Theorietest.

Auf geht’s: Zwei Tage lang gibt es noch die Chance, am Theorietest für Philips Lumea teilzunehmen.

Am Sonntag, den 19.9.2010 um 24 Uhr endet der Test.

Danach brauchen wir etwas Zeit, um alle Testergebnisse gründlich zu prüfen. Sobald die Teilnehmer für den Praxisteil feststehen, bekommt Ihr natürlich per E-Mail Bescheid.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

15.09.10 - 18:46 Uhr

von: ati

Theorieteil: Jetzt mitmachen beim Lumea Theorietest!

Jetzt geht’s los: Der Theorietest für unser Projekt mit Philips Lumea ist online. Bis zum 19.09.2010 habt Ihr Gelegenheit, Euer Wissen rund um lichtbasierte Enthaarung unter Beweis zu stellen. Den Test findet Ihr in Eurem meintrnd-Bereich. Los geht’s!

trnd_Philips-Lumea-Theoriet

Mit scharfem Verstand und etwas Glück könnt Ihr Euch somit einen Platz für den Praxisteil unseres Projekts sichern. Schließen mehr als 200 Teilnehmerinnen mit voller Punktzahl ab, werden unter diesen Besten die Teilnehmer für den Praxisteil ausgelost. Viel Erfolg!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

14.09.10 - 11:12 Uhr

von: ati

Theorieteil: Was wissen wir schon über IPL (Teil 3)?

So Ihr Lieben, der Theorietest steht unmittelbar bevor. Deshalb gibt es heute für uns noch einmal eine kleine Übungsaufgabe:

@all: Was wird auf diesem Bild bei der Anwendung des Philips Lumea falsch gemacht und warum sollte man es lieber anders machen?

2010-09-14_philips-lumea_anwendungsfehler-3

Die Auflösung gibt’s wieder heute Abend. Wie ich Euch kenne, habt Ihr den Fall aber ohnehin schon mit dem ersten Blick gelöst. :-)

Update – die Antwort auf unsere Frage:
Na klar, auf dem Bild wurde das Rasieren vergessen. Das ist vor den ersten 4-5 Anwendungen des Lumea noch nötig, um die noch nachwachsenden Härchen zu kürzen, die sich zum Zeitpunkt der ersten Lumea Anwendungen nicht in der Wachstumsphase befanden. Würde man Lumea auf unrasierter Haut anwenden, könnten die noch stehenden Härchen sehr heiß werden oder sogar verbrennen. Das würde werder dem Gerät noch uns gefallen. Ihr habt’s wie immer prima gewusst! :-)

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

13.09.10 - 13:32 Uhr

von: ati

Theorieteil: Die Vorteile des Philips Lumea.

Inzwischen haben wir viel über lichtbasierte Haarentfernung und Philips Lumea gelernt. Heute wollen wir uns die Vorteile des Lumea nochmal näher anschauen. Die wichtigsten haben wir folgendermaßen zusammengefasst:

Seidenglatte Haut - jeden Tag: keine Stoppeln, keine dunklen Schatten, keine eingewachsenen Haare, keine Rasierpickelchen. Das Entfernen der Haare, bevor man diese sehen oder fühlen kann, sorgt dafür, dass man sich jeden Tag über seidenglatte Haut freuen kann – verhüllende Kleidung wegen nachwachsender Stoppeln adé!

Sichere Anwendung: Mit führenden Dermatologen entwickelt, 6 Jahre klinische Tests und Anwendungstests mit mehr als 1.000 Frauen, Kontaktschalter verhindern unbeabsichtigtes Auslösen eines Lichtimpulses, integrierter UV-Filter für Hautschutz.

trnd_philips-lumea-dermatologe

Sanfte Behandlung: Kein schmerzhaftes Ausreißen der Haarwurzel; 5 Lichtintensitätseinstellungen, um die Leistung des Geräts ideal an den individuellen Hauttyp anzupassen. Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

10.09.10 - 10:00 Uhr

von: ati

Theorieteil: Sicherheitsfunktionen des Philips Lumea.

Im folgenden Video erkläre ich Euch heute, wie das Sicherheitssystem des Philips Lumea funktioniert – das Auslösen eines Lichtimpulses ist nämlich nur möglich, wenn die Kontaktfläche des Lichtfensters vollständig auf der Haut aufliegt. Außerdem gibt es Infos zum UV-Filter und warum das Reinigen des Lichtfensters so wichtig ist. Aber seht selbst:

Um das Video zu sehen muss JavaScript aktiviert sein.

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Allgemein, Philips Lumea, Theorieteil

09.09.10 - 10:00 Uhr

von: ati

Theorieteil: Was wissen wir schon über IPL (Teil 2)?

Wir haben gestern noch einmal gesehen, dass man vor den ersten 4-5 Anwendungen mit Lumea noch nachwachsendes Haar rasieren muss. Hier noch mal im Überblick, warum das Rasieren vor den ersten Behandlungen so wichtig ist:

1. Die Wärme, die eigentlich in der Haarwurzel wirken soll, erhitzt sonst das überstehende Haar. Damit kommt die Wirkung nicht in der Wurzel an und wir erhalten möglicherweise kein optimales Ergebnis.
2. Nicht rasierte Härchen könnten ganz schön heiß werden oder sogar verbrennen.
3. Die eventuell verschmorten Körperhärchen könnten das Lichtaustrittsfenster des Lumea stark verschmutzen. Wird das Gerät mit verunreinigtem Lichtfenster verwendet, kann es zu übermäßiger Hitzeentwicklung kommen, die sich schmerzhaft anfühlen und das Gerät beschädigen kann.

Und jetzt seid Ihr wieder gefragt:

@all: Warum darf man anstelle der vorbereitenden Rasur keine Enthaarungsmethoden nutzen, die das Haar mit der Wurzel entfernen (z.B. Epilieren, Waxing, Enthaarungscreme)?

2010-09-03_trnd-philips-lumea_nicht-mehr-rasieren

Update – hier die Auflösung zur Frage:
Ihr seid echt schon richtig fit in Sachen lichtbasierter Haarentfernung und habt natürlich recht: Philips Lumea wirkt direkt an der Haarwurzel und versetzt diese durch Wärme in die natürliche Ruhephase. Würden wir allerdings die anfangs noch nachwachsenden Härchen mit der Wurzel entfernen (z.B. durch Epilation, Waxing, Enthaarungscreme), würde der Lichtimpuls des Lumea auch nirgends seine Wirkung entfalten können. Somit bliebe die Anwendung ohne Erfolg.
Ihr habt es also auf den Punkt gebracht: Keine Wurzel = keine Wirkung. :-)

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

08.09.10 - 10:00 Uhr

von: ati

Theorieteil: Die Anwendung mit Philips Lumea.

Philips Lumea wurde für die Anwendung unterhalb der Halslinie entwickelt, ist also geeignet für die Haarentfernung von Achseln, Armen, Beinen, Bikinizone und Intimbereich (allerdings nicht im Bereich der Schleimhäute wie Vagina und Anus).

Alle wichtigen Schritte, die man bei einer Behandlung mit Lumea beachten soll, hat Philips in diesem Video für uns zusammengefasst:

Um das Video zu sehen muss JavaScript aktiviert sein.

Übrigens: Da für eine Behandlung z.B. beider Beine der Akku zwischendurch aufgeladen werden muss, kann man die Behandlung auch gerne an 2 Tagen hintereinander durchführen. Oder man legt einfach eine Pause von 1,5h ein bis der Akku wieder voll ist, erledigt in dieser Zeit andere Dinge und macht dann später noch am gleichen Tag mit der Behandlung weiter.

Wie die Anwendung funktioniert, wissen wir jetzt also – aber wie genau sieht der Behandlungsverlauf bei lichtbasierter Haarentfernung aus und ab wann kann man mit ersten haarfreien Ergebnissen rechnen? Dieser Frage wollen wir noch mal näher nachgehen: Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

07.09.10 - 11:11 Uhr

von: ati

Theorieteil: Was wissen wir schon über IPL (Teil 1)?

In den letzten Tagen haben wir schon eine Menge Dinge über Haare, Haut und die Wirkungsweise lichtbasierter Enthaarung gelernt. Heute wollen wir schon einen Hauch von Praxis in unsere Theoriephase bringen und Euch gleich mal eine Frage zum Wirkungsprinzip lichtbasierter Haarentfernung stellen:

@all: Warum darf man lichtbasierte Haarentfernung nicht auf Muttermalen, Tätowierungen oder anderen dunklen Hautstellen anwenden?

2010-09-06_trnd_Lumea_taetowierung

Die zwei Bilder zeigen unterschiedliche, falsche Anwendungsbeispiele von Lumea. Warum darf man Lumea in diesen Fällen nicht anwenden?

2010-09-06_trnd_Lumea_Muttermal

PS: Die Auflösung gibt’s heute Abend. :-)

Update – die Auflösung zu unserer Frage:
Ihr habt es natürlich längst richtig erkannt: Ursache ist hier das Wirkungsprinzip von Lumea. Je dunkler die Haut- bzw. Haaroberfläche, desto stärker wird der Lichtimpuls des Lumea absorbiert und umso stärker ist auch die Hitzeentwicklung. In unseren zwei Beispielen könnte das zu sehr unangenehmen Hautreaktionen und Verbrennungen an den dunklen Stellen führen. Solche dunklen Hautpartien also lieber aussparen. Mein Komplimet, Ihr habt super aufgepasst! :-)

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

06.09.10 - 21:59 Uhr

von: ati

Theorieteil: Für wen eignet sich lichtbasierte Enthaarung mit Lumea?

Lichtbasierte Haarentfernung funktioniert bei den meisten Frauen – vorausgesetzt, die Körperhaare sind dunkel genug, um die vom Gerät erzeugten Lichtimpulse ausreichend zu absorbieren. Wie schon in unserem Beitrag zum Wachstumszyklus angesprochen, spielt das Pigment Melanin eine wichtige Rolle:
Je dunkler das Haar – also je mehr Melanin enthalten ist – desto stärker ist die durch den Lichtimpuls ausgelöste Wärmeeentwicklung im Haar und umso effektiver ist auch die Behandlung.
Die Anwendung der IPL-Technologie eignet sich also besonders gut für Frauen mit eher dunklem Körperhaar. Aber auch bei dunkelblondem Haar funktioniert die Technik, man wählt nur eine andere Intensitätsstufe. Bei hellblonden, roten und weißen/grauen Haaren funktioniert IPL nicht, da solches Haar zu wenig Melanin für eine wirkungsvolle Anwendung enthält. Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Philips Lumea, Theorieteil

03.09.10 - 09:35 Uhr

von: ati

Theorieteil: Wie funktioniert lichtbasierte Haarentfernung (IPL)?

Philips Lumea arbeitet mit einer lichtbasierten Technologie namens “Intense Pulsed Light” (IPL), die in der Kosmetikbranche bereits seit vielen Jahren zur professionellen Haarentfernung und Hemmung erneuten Haarwachstums verwendet wird. Aber wie funktioniert IPL-Technologie eigentlich und was genau passiert unter der Haut? Das wollen wir uns heute mal etwas näher ansehen.

Wirkungsweise:
1. Die sanften, effektiven Lichtimpulse des Philips Lumea werden vom Melanin im Haar aufgenommen und erzeugen dadurch Wärme im Haar (ca. 70°C). Diese Wärme wird dann zum Haarfollikel übertragen und bringt die Haarwurzel dazu, in eine natürliche Ruhephase („Schlafphase“) zu gehen.
2. Das Haar fällt ganz natürlich von selbst aus und ein Nachwachsen wird bei regelmäßiger Anwendung verhindert.

Mit der regelmäßigen Anwendung von Philips Lumea fallen unsere Haarwurzeln quasi in einen Dornröschenschlaf - gute Nacht Stoppeln! :-)

Mit der regelmäßigen Anwendung von Philips Lumea fallen unsere Haarwurzeln quasi in einen Dornröschenschlaf - gute Nacht Stoppeln! :-)

Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel weiterempfehlen per...
schließen